Umgang mit Trauernden

Liebe Mitmenschen,

 

nehmt uns Trauernde an.

Geht behutsam mit uns um, denn wir sind schutzlos.

Die Wunde in uns ist noch offen und weiteren Verletzungen preisgegeben.

Wir haben so wenig Kraft, um Widerstand zu leisten.

 

Gestattet uns unseren Weg, der lang sein kann.

Drängt uns nicht, so zu sein wie früher, wir können es nicht.

Denkt daran, daß wir in Wandlung begriffen sind.

Laßt euch sagen, daß wir uns selbst fremd sind.

 

Wir wissen, daß wir Bitteres in eure Zufriedenheit streuen,

dass euer Lachen ersterben kann, wenn ihr unser Erschrecken seht,

daß wir euch mit Leid konfrontieren, das ihr vermeiden möchtet.

(...)

 

Bleibt an unserer Seite, lernt für euer eigenes Leben!"

 

von Erika Bodner

 

Bitten eines Trauernden

 

Redet meine Nöte nicht weg

Hört mir zu, auch wenn ich mich wiederhole

Stützt mich

Habt Geduld mit mir

Haltet mich aus

Bringt Verständnis auf

Seid sprachlos mit mir,  wo es keine Worte gibt

Gebt mir Zeit

Nehmt die tiefe Verletzung in mir wahr

Ertragt meine Emotionen

Fragt, wie ihr für mich da sein könnt

Helft mir bei praktischen Dingen

Begrenzt mich, wenn ich mich in der Opferrolle verliere

Schmälert nicht das Geschehen

Macht mir Angebote, aber drängt mich nicht

Wechselt nicht das Gespräch, wenn ich den Raum betrete
Nehmt mir nicht meine Eigenständigkeit, indem ihr Dinge für mich entscheidet
Gebt mir Nähe. Ein Händedruck, eine Umarmung, die Schulter zum Anlehnen, all dies tut mir gut
Seid erreichbar
Sprecht stellvertretend Hoffnung für mich aus
Überspielt eure Unsicherheit nicht mit Floskeln
Fragt, wie es mir geht, auch wenn ihr Angst vor einer ehrlichen Antwort habt
Schließt mich für eine Weile in eure Gedanken und Gebete ein
Seid Fels in der Brandung
Ermutigt mich, dass ich mir Zeit gebe
Tauscht mit mir Erinnerungen aus
Nehmt mich immer wieder in euren Kreis, auch wenn euer Leben normal weitergeht
Denkt für mich an Dinge, an die ich in meinem Schmerz nicht denke
Akzeptiert meine Sichtweise, indem ihr Verständnis für meine Gefühle aufbringt
Akzeptiert meine Art und mein Tempo zu trauern, damit ich nie das Gefühl habe, mich rechtfertigen zu müssen
Lasst uns zusammen lachen, wenn die Zeit dafür gekommen ist

 

© Diana Mirtschink

 

Auszug aus dem Buch von der Schriftstellerin Diana Mirtschink
"Dieser Schmerz zerreißt mir fast das Herz", Spica Verlag

erhältlich im Handel oder unter: www.heilberaterin.de